040 51125-0 info@ik-h.de

Minimalinvasive Chirurgie

Israelitisches Krankenhaus Minimalinvasive Chirurgie

Minimalinvasive Chirurgie

Das Israelitische Krankenhaus zählt zu den bundesweit führenden Kliniken im Bereich der minimalinvasiven Chirurgie (bei Eingriffen im Bauch auch laparoskopische Chirurgie genannt). Da dieses schonende Verfahren unsere Patienten erheblich weniger belastet als eine konventionelle Operation, nutzen wir es nach Möglichkeit bei einer Vielzahl von Eingriffen. Dazu gehören unter anderem:

Darüber hinaus bieten wir diagnostische Laparoskopien (Bauchspiegelungen), das operative Lösen von Verwachsungen und viele andere seltenere Operationen minimalinvasiv an. Wenn möglich, operieren wir Sie auch bei einer Krebserkrankung laparoskopisch. Dieses Verfahren nutzen wir unter anderem bei Tumoren in folgenden Organen:

Da wir bei mehr als der Hälfte der ca. 4.500 Operationen, die wir pro Jahr durchführen, das laparoskopische Verfahren nutzen, verfügen wir über umfassende Erfahrung auf diesem anspruchsvollen Gebiet.

Die minimalinvasive Chirurgie stellte 1990 eine Revolution dar. Statt des bislang üblichen großen Bauchschnitts genügten drei oder vier kleine Schnitte von fünf oder zehn Millimetern Länge für eine Operation. Diese Technik setzte sich zuerst bei der Gallenblase durch. Die Patienten profitieren enorm, insbesondere von folgenden Vorteilen:

  • weniger Schmerzen nach der Operation
  • weniger Wundheilungsstörungen
  • schnelle Belastbarkeit nach der Operation
  • kürzerer stationärer Aufenthalt
  • kürzere Arbeitsunfähigkeit
  • selteneres Auftreten eines Narbenbruchs