040 51125-0 info@ik-h.de

Weichteiltumoren

Weichteiltumoren – Lipome und Sarkome

Sollten Sie an einem gutartigen oder bösartigen Weichteiltumoren (Sarkom) leiden, so zögern Sie bitte nicht, uns aufzusuchen. Die Chirurgie dieser Wucherungen des Fett-, Binde- oder Muskelgewebes, insbesondere der bösartigen Varianten, ist ein Spezialgebiet des Israelitischen Krankenhauses. Wir gehören aufgrund unserer umfassenden klinischen Erfahrung zu den bundesweit führenden Zentren. Darüber hinaus haben wir auf diesem Gebiet intensiv wissenschaftlich gearbeitet.

Wenn Sie an einem gutartigen Weichteiltumor, etwa an einer Fettgewebsgeschwulst (Lipom), leiden, so raten wir Ihnen zu einer Operation, sobald der Tumor Sie stört und Ihre Lebensqualität beeinträchtigt oder wenn er auffällig wächst (das kann ein Zeichen von Bösartigkeit sein).

Bösartige Weichteiltumore (Sarkome) verhalten sich wie andere Krebserkrankungen. Sie wachsen lokal infiltrativ (in umliegendes Gewebe) und können Metastasen bilden.

Therapie

Zunächst sollte die Diagnose eines Sarkoms durch Biopsie gesichert werden. Anhand der individuellen Lage und Größe des Tumors entwickeln wir die für Sie optimale Operationstaktik und stimmen diese mit Ihnen ab. Oberstes Ziel ist die Entfernung des Tumors mit breitem Sicherheitsabstand zum umgebenden gesunden Gewebe. Ergänzend können Strahlen- und Chemotherapie zum Einsatz kommen.

Mehr über unsere diagnostischen Möglichkeiten erfahren Sie hier.