Sekretin-Test zur Messung der Bauchspeicheldrüsenfunktion – Israelitisches Krankenhaus Hamburg
040 51125-0 info@ik-h.de

Sekretin-Test zur Messung der Bauchspeicheldrüsenfunktion

Sekretin-Pankreasfunktionstest

Mit dem sogenannten Sekretin-Test können wir die Funktion der Bauchspeicheldrüse besonders genau messen. So können wir eine Unterfunktion der Bauchspeicheldrüse auch dann zuverlässig diagnostizieren, wenn ein weniger aufwändiges Verfahren, etwa der 13C-Triglycerid-Atemtest, nicht aussagekräftig sein sollte.

Bei diesem Test führen wir eine Sonde (sehr dünner Schlauch) über die Nase in den Verdauungstrakt ein und platzieren sie mit der Spitze im Zwölffingerdarm. Über diese Sonde gewinnen wir Verdauungssaft aus dem Dünndarm. Da dieser mit dem Saft der Bauchspeicheldrüse vermischt ist, können wir genau messen, ob die Verdauungsstoffe der Bauchspeicheldrüse in ausreichender Menge im Dünndarmsaft enthalten sind. Um die Produktion des Bauchspeicheldrüsensafts anzuregen, verabreichen wir vor dieser Untersuchung das Peptidhormon Sekretin als Medikament.