Kolonmanometrie – Israelitisches Krankenhaus Hamburg
040 51125-0 info@ik-h.de

Kolonmanometrie

Kolonmanometrie

Das Israelitische Krankenhaus ist die einzige Klinik in Deutschland und eine der wenigen Kliniken europaweit, an der eine Kolonmanometrie (Messung der Druckverhältnisse im Dickdarm) durchgeführt werden kann. Dieses Untersuchungsverfahren ermöglicht es uns, die Bewegungsmuster des Dickdarms detailliert zu beurteilen. Dies kann wichtig sein, wenn Patienten unter so schwerer Verstopfung leiden, dass wir ihnen selbst mit hochdosierter Medikamentengabe nicht ausreichend helfen können und deshalb eine Operation am Dickdarm in Erwägung ziehen müssen.

Bei dieser technisch anspruchsvollen Untersuchung platzieren wir im Rahmen einer Darmspiegelung behutsam eine Sonde etwa 40 bis 50 Zentimeter tief im Dickdarm. An der Spitze der Sonde befindet sich ein Ballon, der mit Luft gefüllt wird, bis er der Darmwand anliegt. Auf diese Weise können wir jede Druckveränderung präzise messen, weil die Kontraktionen (Bewegungen) der Darmwand umgehend auf den Ballon übertragen werden. Mithilfe dieser mehrstündigen Untersuchung können wir klären, ob Sie unter einer Dickdarmlähmung leiden.