Erkrankungen der Lunge – Israelitisches Krankenhaus Hamburg
040 51125-0 info@ik-h.de

Erkrankungen der Lunge

Erkrankungen der Lunge

Die anspruchsvolle Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Lunge hat am Israelitischen Krankenhaus einen besonders hohen Stellenwert, weil dieses lebenswichtige Organ von sehr vielen äußeren und inneren Einflüssen abhängt und auf komplexe Weise mit dem gesamten Organismus verbunden ist. Gern stellen wir Ihnen als unserem Patienten unsere hohe Fachkompetenz und umfassende Erfahrung auf diesem Gebiet zur Verfügung.

Die Lunge ist unser einziges Organ, über das wir mit den Gasen unserer Umwelt in Verbindung stehen. Der lebenswichtige Sauerstoff wird über die Lunge in das Blut aufgenommen, Kohlendioxyd als Abfallprodukt unseres Stoffwechsels abgeatmet. Mit der Atemluft ist die Lunge aber auch schädigenden und/oder allergieauslösenden Substanzen ausgesetzt. Dazu zählen beispielsweise:

  • Rauchen
  • Abgase aus Industrie, Verkehr und Privathaushalten
  • Blütenpollen, die bei allergischer Veranlagung zu einer Erkrankung (Asthma) führen können

Da die Atmung im Körperkreislauf wie beschrieben eine elementare Rolle spielt, strömen in der Blutbahn vorhandene schädliche Substanzen durch die Kapillaren (kleinste Blutgefäße) der Lungen. Diese enge Beziehung zeigt sich beispielsweise an folgenden Erkrankungen:

  • Absiedlungen (Metastasen) von bösartigen Tumoren anderer Organe
  • Schädigung durch Medikamente

Wenn Ihr Immunsystem (körpereigenes Abwehrsystem) durch eine Erkrankung oder durch Medikamente beeinträchtigt ist, so können Erreger, die über die Atemwege in Ihren Körper gelangen, leichter eine Entzündung auslösen.

Um die Art, das Ausmaß und die Ursache Ihrer Lungenerkrankung präzise zu bestimmen, widmen unsere erfahrenen Fachärzte sich zunächst Ihrer umfassenden Diagnostik. Am Israelitischen Krankenhaus stehen Ihnen unter anderem folgende Verfahren zur Verfügung:

  • detaillierte Lungenfunktionsprüfung (Bodyplethysmografie)
  • Spiegelung der Atemwege (Bronchoskopie: innere Untersuchung der Lunge mit einer Spezialsonde) mit Entnahme von Gewebeproben oder Spülflüssigkeit aus den Lungenbläschen (bronchoalveoläre Lavage)
  • Endosonografie (Ultraschalluntersuchung von innen heraus, über die Speiseröhre) des Brustraums mit gezielter Punktion (Setzen einer feinen Hohlnadel, um Flüssigkeit oder Gewebe zu entnehmen) zur Lymphknotendiagnostik
  • Computertomografie (CT: computerunterstütztes Röntgen)

Alle Untersuchungsergebnisse besprechen wir anschließend eingehend mit Ihnen, um auf dieser Basis Ihre weitere Behandlung mit Ihnen abzustimmen.

Sollte Ihre Lungenfunktion akut und schwer beeinträchtigt sein, so sind unsere kompetenten Intensivmediziner für Sie da, um Ihre ausreichende Atmung mithilfe unserer modernen Medizintechnik sicherzustellen.

Um Ihnen als unserem lungenkranken Patienten noch gezielter helfen zu können, arbeiten wir seit Jahren fachlich und personell eng mit der Lungenfachklinik Großhansdorf zusammen.

Mehr über unsere chirurgischen Möglichkeiten, Ihnen bei einer Lungenerkrankung zu helfen, erfahren Sie hier.