Lungenödem - Israelitisches Krankenhaus Hamburg
040 51125-0 info@ik-h.de

Lungenödem

Lungenödem

Bei dieser Erkrankung befindet sich zu viel Wasser im Lungengewebe und in den Lungenbläschen. Die Betroffenen können unter erheblicher Atemnot leiden. Ein Lungenödem kann entstehen, wenn der Abfluss der Flüssigkeit aus der Lunge behindert ist, etwa weil das Herz zu schwach schlägt (Herzinsuffizienz/Herzschwäche). Am Israelitischen Krankenhaus verfügen wir über moderne diagnostische und therapeutische Verfahren, um bei einem Lungenödem optimal zu helfen. In ausgeprägten Fällen überwachen und behandeln unsere internistischen und intensivmedizinischen Fachärzte diese Patienten auf der Intermediate-Care-Station oder der Intensivstation.


Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Unsere Patientinnen und Patienten können in der Zeit von 16.00 bis 19.00 Uhr wieder Besuch erhalten: Maximal eine Person kann ihren Angehörigen / Freund für maximal eine Stunde besuchen. Wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, diese Besuche zu dokumentieren. Daher bitten wir Sie, die Covid-19 Selbstauskunft auszufüllen und am Krankenhaus-Empfang abzugeben. Herzlichen Dank.

Um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen bitten wir Sie, das Krankenhaus nur mit Mundschutz zu betreten. Bitte bringen Sie Ihre Mundschutzmaske oder einen Schal/Tuch mit.

Covid-19 Selbstauskunft

X