Chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (COPD) - Israelitisches Krankenhaus Hamburg
040 51125-0 info@ik-h.de

Chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (COPD)

Chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (COPD)

Am Israelitischen Krankenhaus finden Sie kompetente Hilfe bei einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (Chronic Obstructive Pulmonary Disease/COPD). Dieser Begriff umfasst Erkrankungen, bei denen die Atemwege dauerhaft eingeengt sind. Dazu zählen beispielsweise:

  • chronische Bronchitis mit und ohne zusätzliche anfallsartige Obstruktion/Einengung
  • Lungenemphysem (krankhafte Überblähung der Lungenbläschen, bei der das Lungengewebe zerstört wird)

Ein Paradebeispiel für eine COPD ist der chronische Husten eines Rauchers.

Bei vielen Betroffenen behindert ein zäher, entzündlicher Schleim (Sekret) zusätzlich die ohnehin erschwerte Atmung und sie sind besonders anfällig für bakterielle Infektionen. Eine COPD führt zu einer krankhaften Überblähung der Lunge und Atemnot.

Mithilfe unserer modernen diagnostischen Möglichkeiten können unsere Spezialisten am Israelitischen Krankenhaus das Ausmaß dieser Veränderungen in Ihrer Lunge präzise messen. Unser Angebot umfasst zum Beispiel:

  • Lungenfunktionsprüfung
  • Analyse der Gase im Blut

Selbstverständlich besprechen wir Ihre Untersuchungsergebnisse im Anschluss eingehend mit Ihnen.

Mit der Gabe von Medikamenten, die wir optimal auf das individuelle Ausmaß Ihrer Lungenerkrankung und Ihre spezifische Situation abstimmen, können wir Ihre Atemwege weiten und so Ihre Beschwerden bestmöglich lindern. Sollten Sie unter einer akuten Infektion leiden, so können wir Ihnen mit Antibiotika helfen.

Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen, das Rauchen aufzugeben und eine spezielle Atemgymnastik zu erlernen, mit deren Hilfe Sie zähes Sekret gezielt abhusten können.

Mehr über unsere umfangreichen diagnostischen Möglichkeiten erfahren Sie hier.


Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Unsere Patientinnen und Patienten können in der Zeit von 16.00 bis 19.00 Uhr wieder Besuch erhalten: Maximal eine Person kann ihren Angehörigen / Freund für maximal eine Stunde besuchen. Wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, diese Besuche zu dokumentieren. Daher bitten wir Sie, die Covid-19 Selbstauskunft auszufüllen und am Krankenhaus-Empfang abzugeben. Herzlichen Dank.

Um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen bitten wir Sie, das Krankenhaus nur mit Mundschutz zu betreten. Bitte bringen Sie Ihre Mundschutzmaske oder einen Schal/Tuch mit.

Covid-19 Selbstauskunft

X