Schwere Formen der chronischen Verstopfung - Israelitisches Krankenhaus Hamburg
040 51125-0 info@ik-h.de

Schwere Formen der chronischen Verstopfung

Obstipation (Verstopfung)

Die Obstipation (Verstopfung) ist eine sehr häufige Verdauungsstörung, die die Betroffenen in ihrer Lebensqualität zum Teil erheblich belasten kann. Dabei leiden die Patienten unter vielfältigen Beschwerden im Zusammenhang mit einer mühsamen Stuhlentleerung, zum Beispiel unter hartem Stuhl, seltenen Stuhlgängen, der Notwendigkeit des starken Pressens und Schwierigkeiten und/oder Schmerzen bei der Entleerung. Aber auch allgemeine Bauchbeschwerden wie Bauchschmerzen, Blähungen und Völlegefühl können mit einer Verstopfung einhergehen, insbesondere wenn eine Verstopfung im Rahmen eines Reizdarmsyndroms vorliegt.

Die Ursachen der Verstopfung sind vielfältig. Sie kann im Rahmen von Begleiterkrankungen auftreten oder durch Medikamente verursacht werden, unter anderem infolge einer Schmerzbehandlung mit Opioiden. Am häufigsten liegen aber direkte Störungen der Darmmotilität (insbesondere Verlangsamung der Transportgeschwindigkeit des Dickdarms, im äußersten Fall bis hin zu einer sogenannten „Darmlähmung“) und/oder Störungen der Entleerungsfunktion (beispielweise echte körperliche oder durch eine Fehlfunktion bedingte Blockaden bei Stuhlentleerung) vor.

Das Israelitische Krankenhaus verfügt als bundesweit und international anerkannte Fachklinik für die Diagnostik und Therapie von Funktionsstörungen des Verdauungssystems über umfassende, modernste Möglichkeiten, die individuell zugrunde liegenden Störungen als Ursache der Obstipation zu erfassen und gezielte Therapieformen zu empfehlen. Die Therapie der chronischen Obstipation reicht dabei einerseits von einer Anpassung der Ernährung über herkömmliche Abführmittel und moderne Medikamente bis hin zu Operationen, die nur extrem selten in schweren Einzelfällen zu empfehlen sind. Bei Störungen der Entleerungsfunktion können Entleerungshilfen (Klistiere, Zäpfchen) und Biofeedback-Training sinnvoll sein, auch hier nur sehr selten eine operative Korrektur einer Entleerungsblockade.

Mehr über die sehr unterschiedlichen Ursachen von sehr schwerer chronischer Verstopfung, die entsprechenden Krankheitsbilder sowie unsere therapeutischen Möglichkeiten erfahren Sie hier.


Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Unsere Patientinnen und Patienten können in der Zeit von 16.00 bis 19.00 Uhr wieder Besuch erhalten: Maximal eine Person kann ihren Angehörigen / Freund für maximal eine Stunde besuchen. Wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, diese Besuche zu dokumentieren. Daher bitten wir Sie, die Covid-19 Selbstauskunft auszufüllen und am Krankenhaus-Empfang abzugeben. Herzlichen Dank.

Um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen bitten wir Sie, das Krankenhaus nur mit Mundschutz zu betreten. Bitte bringen Sie Ihre Mundschutzmaske oder einen Schal/Tuch mit.

Covid-19 Selbstauskunft

X