Das sagen unsere Mitarbeiter | Israelitisches Krankenhaus Hamburg
040 51125-0 info@ik-h.de

Darum das Israelitische Krankenhaus

Die Zusammenarbeit sowohl mit den Pflegern und Ärzten als auch dem Ernährungsteam ist immer sehr freundlich und hilfsbereit, was die Arbeit erleichtert. Wenn man den Patienten ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann, macht es mich mehr als zufrieden und glücklich.

Hüsniye Mutugu, Servicekraft

Avatar
Von Anfang an habe ich mich im Israelitischen Krankenhaus wohl gefühlt. Die zutiefst menschliche Patientenbetreuung und die gründliche, wissenschaftlich orientierte und innovative Medizin haben mich überzeugt, meine Facharztausbildung hier zu beginnen.

Dr. Dorothea Jasper, Assistenzärztin

Avatar
Ich bin gerne im Israelitischen Krankenhaus, da es ein sehr gutes Arbeitsklima gibt. Die kurzen Dienstwege zu allen Abteilungen ermöglichen mir, besonders effektiv zu arbeiten. Meine Arbeit auf der Intensivstation und im OP wird wertgeschätzt und ist anspruchsvoll. Ich habe das Gefühl, dass in einer immer unpersönlicheren Krankenhauswelt bei uns im IK noch der Patient im Vordergrund steht.

Dr. Florian Bläute, Facharzt für Anästhesiologie

Avatar
Ich arbeite gerne im Israelitischen Krankenhaus, weil meine Arbeit von den Patienten und meinen Arbeitskollegen sehr wertgeschätzt wird. Wir sind ein tolles Team und arbeiten Hand in Hand mit allen Berufsgruppen.

Fabian Busse, Gesundheits- und Krankenpfleger

Avatar
Ich bin stolz im Israelitischen Krankenhaus zu arbeiten, weil hier der Mensch im Mittelpunkt steht. Es erfüllt mich mit Freude, Patienten und Angehörige beraten und begleiten zu dürfen, wofür mir auch viel Wertschätzung und Dankbarkeit entgegengebracht wird.

Im Haus herrscht eine sehr gute berufsgruppenübergreifende Kommunikations- und Kooperationskultur, was ich als sehr motivierend und unterstützend empfinde.

Sara Albano, Sozialdienst

Avatar


Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Unsere Patientinnen und Patienten können in der Zeit von 16.00 bis 19.00 Uhr wieder Besuch erhalten: Maximal eine Person kann ihren Angehörigen / Freund für maximal eine Stunde besuchen. Wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, diese Besuche zu dokumentieren. Daher bitten wir Sie, die Covid-19 Selbstauskunft auszufüllen und am Krankenhaus-Empfang abzugeben. Herzlichen Dank.

Um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen bitten wir Sie, das Krankenhaus nur mit Mundschutz zu betreten. Bitte bringen Sie Ihre Mundschutzmaske oder einen Schal/Tuch mit.

Covid-19 Selbstauskunft

X