Kontakt. |Presse. |Stellenangebote.  | 
Schriftgröße

Freundeskreis Israelitisches Krankenhaus in Hamburg e.V.

Im August 1997 wurde der Freundeskreis Israelitisches Krankenhaus in Hamburg e.V. unter dem Vorsitz des ehemaligen langjährigen Ärztlichen Direktors Prof. Dr. Henning Frenzel gegründet. Im Juni 2007 ist Dagmar Berghoff zur Vorsitzenden gewählt worden.

Seit seiner Gründung hat der Freundeskreis durch kleinere und größere Zuwendungen seiner Mitglieder, ehemaliger Patienten sowie anderer Spender und Förderer dem Israelitischen Krankenhaus beträchtliche Summen zur Verfügung stellen können. Diese haben dem Krankenhaus geholfen, das besonders hohe Niveau der medizinischen Versorgung und der pflegerischen Betreuung seiner Patienten aufrecht zu erhalten.

In den ersten Jahren stand die Modernisierung und Ersatzbeschaffung von dringend benötigten medizinischen Geräten und Gegenständen für die Patientenversorgung im Vordergrund. In den letzten Jahren wurden von den gespendeten Geldern vermehrt auch innovative Geräte angeschafft, beziehungsweise mitfinanziert, so z. B. für endoskopische Operationen oder die Spiegelung des bisher nicht ausreichend zu untersuchenden Dünndarmes. Darüber hinaus werden und wurden die Weiterbildung und die psychologische Unterstützung des Pflegepersonals finanziell gefördert, sowie zum Wohl unserer Patienten unter anderem bequeme Betten, TV-Apparate oder ansprechende Gartenmöbel gekauft.

Wie aus den Zeitungen oder den Nachrichten bekannt, wurden die öffentlichen Zuwendungen für die Krankenhäuser durch Staat und Krankenkassen drastisch gekürzt. In der näheren Zukunft ist keine Besserung der Finanzsituation in Sicht. Auch deshalb ist der Freundeskreis für das  Israelitische Krankenhaus so wichtig.

Der Vorstand des Freundeskreises Israelitisches Krankenhaus setzt die Spendengelder in Absprache mit der Klinikleitung sinnvoll im Interesse aller Patienten ein. Von der Finanzbehörde ist dieser Freundeskreis als gemeinnütziger Verein anerkannt, sodass Spenden von der Einkommensteuer abgesetzt werden können.

Spendenkonto:
Hamburger Sparkasse, Kto. 1207132901, BLZ 200 505 50
IBAN DE66200505501207132901, BIC HASPDEHHXXX

Sie möchten Mitglied werden?
Hier finden Sie den Mitgliedsantrag des Freundeskreises zum Ausdrucken.

Dagmar Berghoff
Vorsitzende des Freundeskreises

Weitere Informationen

Barb Rühling
Geschäftsstelle
Freundeskreis Israelitisches Krankenhaus in Hamburg e.V.
Orchideenstieg 14
22297 Hamburg

Telefon: 040 51125-7007
Fax: 040 51125-7002
E-Mail: freundeskreis@ik-h.de

Hamburger Sparkasse
Konto Nr. 1207132901
BLZ 200 505 50

IBAN DE66200505501207132901
BIC HASPDEHHXXX

© 2017 Israelitisches Krankenhaus in Hamburg | Impressum | Datenschutz | Sitemap