Kinaesthetics

Im Israelitischen Krankenhaus in Hamburg werden durch unsere Kinaesthetics- Trainerin, Frau Sara Albano, regelmäßig Grundkurse und Auffrischungskurse im Bereich Kinaesthetics angeboten. Interessierte externe Teilnehmer sind hierzu ebenfalls herzlich eingeladen.

Unsere Kinaesthetics- Trainerin steht für Schulungsmaßnahmen in externen Einrichtungen des Gesundheitswesens gern zur Verfügung.

Seit 2008 bieten wir spezielle Kinaesthetics- Kurse an für Pflegende Angehörige mit Beratungs- und Schulungsbedarf in der alltäglichen Pflege zu Hause. Die Kosten für einen Kinaesthetics- Grundkurs werden von der Pflegekasse übernommen.

In diesem Zusammenhang kann den „Pflegenden Angehörigen“ eine individuelle Schulung im häuslichen Bereich nach § 45 SGB XI angeboten werden.

Was ist Kinaesthetics?

Das Wort Kinaesthetics setzt sich zusammen aus: Kinesis = Bewegung und Aesthetics = Wahrnehmung.

Das zentrale Thema von Kinaesthetics ist die Auseinadersetzung mit der eigenen Bewegung in Alltagssituationen. Unsere Bewegungsmuster sind individuell erlernt und meist unbewusst. Die Qualität dieser Bewegungen hat einen erheblichen Einfluss auf unserer Wohlbefinden und unsere Handlungsfähigkeit im Alltag. Eine wichtige Voraussetzung für eine gesunde und selbständige Lebensgestaltung ist die Fähigkeit, die eigene Bewegung und damit das eigene Handeln an veränderte Situationen anpassen zu können.

Ziel der Schulungen ist es?

Die Bewegungsfähigkeiten des eigenen Körpers aus unterschiedlichen Perspektiven zu entdecken! Anderen Menschen dabei helfen ihren Körper zu verstehen und ihre Bewegungsmöglichkeiten nutzen zu können!

Allgemeine Informationen

Die Entwicklung der Kinaesthetics basiert auf wissenschaftliche Grundlagen aus der Verhaltenskybernetik und wurde von den beiden Gründern Dr.Lenny Maietta und Dr. Frank Hatch in den letzten 20 Jahren in Deutschland eingeführt und kontinuierlich weiterentwickelt.

Heute ist Kinaesthetics ein europaweites Bildungsnetzwerk in dem rund 1000 Kinaesthetics- TrainerInnen organisiert sind.

Sowohl die Aus-, Weiter- und Fortbildung der TrainerInnen als auch die Forschung und Weiterentwicklung der Kinaesthetics gehören zur intensiven Arbeit des Bildungsnetzwerkes.

Ansprechpartner

Sara Albano

Telefon: 040 51125-6015
E-Mail:  s.albano@ik-h.de

Weitere Informationen

Kinaesthetics Deutschland
Berliner Platz 1
24937 Flensburg

Telefon: 0461 31802700
E-Mail: info@kinaesthetics.de

www.kinaesthetics.de

© 2014 Israelitisches Krankenhaus in Hamburg | Impressum | Datenschutz | Sitemap