040 51125-0 info@ik-h.de

Spenden

Israelitisches Krankenhaus Fundraising

Spenden

Schon die Geschichte unserer Klinik begann mit einer großzügigen Spende. Zum Andenken an seine verstorbene Frau legte der Hamburger Bankier und Mäzen Salomon Heine 1839 mit einer Stiftung den Grundstock des Israelitischen Krankenhauses, das ausdrücklich allen Hamburger Bürgern offen stand.

Bis heute lebt Heines Leitmotiv „Menschenliebe ist die Krone aller Tugenden“ in der täglichen Arbeit mit unseren Patienten weiter. Auch die Spendenfreudigkeit vieler Bürger ist nach wie vor eine unverzichtbare Säule, um das herausragende medizinische und pflegerische Niveau unserer traditionsbewussten Klinik zum Wohle unserer Patienten zu halten.

Wir freuen uns sehr, dass Sie die Arbeit unserer qualifizierten Mitarbeiter mit Ihrer Spende aktiv unterstützen möchten. Sie können dabei ein konkretes Projekt oder bestimmte Abteilungen durch Ihre Zuwendung direkt fördern. Bedarf besteht beispielsweise in diesen Bereichen:

  • Anschaffung innovativer Medizintechnik
  • Ausweitung personeller oder räumlicher Ressourcen
  • Fort- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter
  • besondere Angebote, etwa unsere Ausstellung zeitgenössischer Kunst auf den Stationsfluren

Einige Beispiele für Maßnahmen, die wir mithilfe von Zuwendungen in den vergangenen Jahren umsetzen konnten, haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Gern berät Sie unsere Referentin für Unternehmenskommunikation und Fundraising über die vielfältigen Möglichkeiten und Wege, uns zu unterstützen sowie über unsere aktuellen Förderprojekte, an denen Sie sich beteiligen können. Am einfachsten geht das über unser Online-Spendenformular.

Spendenkonto:

Israelitisches Krankenhaus in Hamburg
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE82 251 205 100 251 205 100
BIC BFSWDE33HAN

Ihre Verbundenheit mit dem Israelitischen Krankenhaus können Sie auch mit Ihrer Mitgliedschaft im gemeinnützigen Freundeskreis Israelitisches Krankenhaus in Hamburg e. V. Ausdruck verleihen. Dann sind Sie besonders nah an den aktuellen Entwicklungen in unserem Haus.

Wir nehmen uns gern Zeit für ein Gespräch, wenn Sie eine besondere Form der Unterstützung wünschen. Im Folgenden möchten wir Ihnen einige der vielen Möglichkeiten aufzeigen.

Im Leben gibt es viele besondere Anlässe, etwa einen runden Geburtstag oder ein Jubiläum. Ein solches Ereignis kann ein Anlass sein, auch an kranke Menschen zu denken und sich mit einer Spende aktiv sozial zu engagieren. Bitten Sie anstatt zugedachter Geschenke oder Blumen um eine Spende für das Israelitische Krankenhaus.

Ebenso kann der Abschied von einem geliebten Menschen Anlass geben, innezuhalten und zu einer Spende aufzurufen. Mit einer Kondolenzspende zugunsten des Israelitischen Krankenhauses setzen Sie ein Zeichen für das Leben und schenken damit kranken Menschen neue Hoffnung.

Damit wir Ihre Kondolenzspende richtig zuordnen können, bitten wir Sie, die Nummer unseres Spendenkontos (IBAN: DE82 251 205 100 251 205 100 bei der Bank für Sozialwirtschaft) und den Namen der Verstorbenen bei der Überweisung zu nennen.

Werden Sie kreativ und rufen Sie eine Spendenaktion zugunsten des Israelitischen Krankenhauses ins Leben. Wir unterstützen Sie gern dabei, Ihre persönlichen Vorstellungen zu verwirklichen – erzählen Sie uns von Ihren Ideen!

Eine gute Möglichkeit, die eigenen Mittel aktiv zum Wohle der Patienten im Israelitischen Krankenhaus einzusetzen, ist die Berücksichtigung der Stiftung Israelitisches Krankenhaus als Vermächtnisnehmer oder Erben in Ihrem Testament.

Das vererbte Vermögen geht ohne steuerliche Abzüge an die Stiftung und kommt daher zu 100 Prozent den Stiftungszwecken zugute. Das Israelitische Krankenhaus in Hamburg ist als gemeinnützige Einrichtung von der Körperschafts-, Erbschafts- und Schenkungssteuer befreit.

Gern beantwortet Herr Marcus Jahn, Kaufmännischer Direktor des Israelitischen Krankenhauses, diskret Ihre persönlichen Fragen dazu.

Helfen Sie dem Israelitischen Krankenhaus und Ihren Kunden, dass sie sich sozial engagieren. Wir freuen uns über Ihre Spende oder eine gemeinsame Benefiz-Aktion.

Geldauflagen sind für das Israelitische Krankenhaus eine wertvolle Unterstützung. Sie fließen in definierte Förderprojekte und tragen dazu bei, die Versorgung unserer Patienten auf einem hohen Niveau sicherzustellen.

Das Israelitische Krankenhaus verwendet die Geldauflagen ausschließlich für die in unserer Satzung vorgesehenen Zwecke: die Förderung der öffentlichen Gesundheitspflege und mildtätige Zwecke.

Unser Service

Ihre Spendenbescheinigung

Sie können Ihre Spende für das Israelitische Krankenhaus von der Steuer absetzen. Gern übersenden wir Ihnen eine Zuwendungsbestätigung.  Bitte denken Sie daran, bei der Überweisung im Verwendungszweck Ihren Namen und Ihre Adresse anzugeben.

Mit Ihren Spenden können wir gemeinsam das anspruchsvolle medizinische und pflegerische Niveau zum Wohle unserer Patienten sichern. Vielen Dank, dass Sie uns helfen!

Mehr  zur Höhe steuerlichen Abzugsfähigkeit nach § 10b Einkommensteuergesetz erfahren Sie hier.