Speiseröhre – Israelitisches Krankenhaus Hamburg
040 51125-0 info@ik-h.de

Speiseröhre

Speiseröhre (Ösophagus)

Die Speiseröhre (der Ösophagus) transportiert Flüssigkeit und Nahrung vom Mund in den Magen. Die kräftige und komplex gesteuerte Muskulatur einer gesunden Speiseröhre ermöglicht sogar das Schlucken im Kopfstand. Am oberen und unteren Ende dieses Organs regulieren bestimmte Verschlussmechanismen als Pförtner den Zugang aus dem Mund und den Ausgang in den Magen. Die Speiseröhre verfügt über eine robuste, aber empfindliche innere Schleimhaut. Erkrankungen der Speiseröhre sind häufig und können sehr unterschiedliche Beschwerden verursachen.

Wenn etwa das Ventil des unteren Verschlusses der Speiseröhre nicht richtig funktioniert, kann Magensäure in die Speiseröhre zurücklaufen, die Schleimhaut reizen oder entzünden und Ihnen dadurch Schmerzen (Sodbrennen) verursachen. Ebenso können Schmerzen entstehen, weil die Muskulatur Ihrer Speiseröhre krankhaft aktiv ist. Grundsätzlich und sorgfältig muss dann untersucht werden, wenn Sie nur mühsam oder unter Schmerzen schlucken können.

Die international renommierten Experten am Israelitischen Krankenhaus sind für die spezialisierte, bundesweit zum Teil einzigartige Diagnostik ebenso wie für die effektive Therapie aller organischen und funktionellen Erkrankungen der Speiseröhre besonders qualifiziert.

Mehr über unsere diagnostischen Möglichkeiten erfahren Sie hier.

Mehr über unsere chirurgischen Möglichkeiten erfahren Sie hier.