Bakterielle Fehlbesiedlung des Dünndarms
040 51125-0 info@ik-h.de

Bakterielle Fehlbesiedlung des Dünndarms

Bakterielle Fehlbesiedlung des Dünndarms

Im Dünndarm leben normalerweise fast keine Mikroorganismen. Mitunter siedeln sich dort aber (aus unterschiedlichen Gründen) doch Bakterien an, oft sogar massenweise (bakterielle Fehlbesiedlung oder Überwucherung). Diese vergären (fermentieren) und verderben den Speisebrei bereits im Dünndarm. Dies kann folgende Symptome verursachen:

  • Blähungen
  • Durchfall
  • Bauchschmerzen

Diagnostik und Therapie

Die Vermutungsdiagnose wird zunächst mit systematischen Untersuchungen (unter anderem speziellen Atemtests) durch unsere Experten geprüft. Die Therapie zielt dann darauf ab, den Dünndarm zu sanieren und nachhaltig keimfrei zu halten.

Mehr zur Diagnostik und Behandlung derartiger Störungen erfahren Sie hier.


Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Bedingt durch die Entwicklungen des Coronavirus (SARS-CoV-2) sowie damit verbundenen behördlichen Empfehlungen ist die folgende Besucherreglung erforderlich:

  • Um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen bitten wir Sie, das Krankenhaus nur mit Mundschutz zu betreten. Bitte bringen Sie Ihre Mundschutzmaske oder einen Schal/Tuch mit.

  • Besuche von Patienten sind generell einzuschränken. Daher ist für jeden Patienten der Besuch täglich nur durch eine einzelne Person möglich und dies für die Dauer von maximal einer Stunde Der Kontakt sollte vorrangig telefonisch erfolgen.

Bitte bringen Sie außerdem zu Ihrem Termin eine Covid-19 Selbstauskunft mit oder bereiten sich auf die Fragen vor, wenn Sie keine Möglichkeit zum Ausdruck haben.

X myStickymenu