Kontakt. |Presse. |Stellenangebote.  | 
Schriftgröße

Kolonmanometrie

Mit einer Kolonmanometrie lassen sich die Bewegungsmuster des Dickdarms detailliert beurteilen. Die Untersuchung kann f체r Patienten mit schwerster Verstopfung wichtig sein, vor allem dann, wenn die Verstopfung selbst auf die hochdosierte Gabe von Abf체hrmitteln nicht anspricht und deshalb eine Operation am Dickdarm erwogen wird.

Das Israelitische Krankenhaus ist die einzige Klinik in Deutschland und eine der wenigen Kliniken europaweit, die diese Untersuchungsmethode anbieten. Die Untersuchung ist technisch und in Bezug auf die Auswertung sehr aufwendig. F체r die Untersuchung wird im Rahmen einer Darmspiegelung eine Sonde etwa 40-50 cm weit in den Dickdarm platziert. An der Spitze der eigentlichen Messsonde befindet sich ein Ballon, der soweit mit Luft gef체llt wird, bis er der Darmwand anliegt. Druck채nderungen, welche durch Kontraktionen der Darmwand entstehen, werden so auf den Ballon 체bertragen und k철nnen gemessen werden. Zus채tzlich werden weiter unten im Darm an sechs Ableitungsstellen die durch Kontraktionen entstehenden Druck채nderungen punktuell gemessen. Die Dickdarm-bewegungen werden so 체ber mehrere Stunden gemessen. Die Untersuchung kann kl채ren, ob eine Dickdarml채hmung besteht.

© 2017 Israelitisches Krankenhaus in Hamburg | Impressum | Datenschutz | Sitemap