Kontakt. |Presse. |Stellenangebote.  | 
Schriftgröße

Darm

Der Dickdarm spielt in der Chirurgie eine gr철횩ere Rolle als der D체nndarm, da Tumoren wesentlich h채ufiger im Dickdarm auftreten und auch die Divertikelkrankheit des Dickdarms (Aussackungen des Dickdarms) oftmals eine Operation erfordert. Operationen am D체nndarm werden eher wegen Verwachsungen n철tig, oder D체nndarm wird gebraucht, um nach Entfernung anderer Organe wie Magen oder eines Teils der Bauchspeicheldr체se die Passage von Nahrung oder Sekret zu erm철glichen.

Laut Auskunft von Krankenkassen geh철ren wir mit fast 600 Operationen pro Jahr auf dem Gebiet der Dickdarmchirurgie zu den f체hrenden drei Krankenh채usern in Deutschland. Dieses wird sicherlich gest체tzt durch die hervorragende Spezialisierung unserer Endoskopie. Dickdarmkrebs (Kolonkarzinom und Rektumkarzinom) und die Divertikulitis machen den gr철횩ten Teil dieser Operationen aus. Aber auch chronisch entz체ndliche Darmerkrankungen (CED) und Beckenbodeninsuffizienzen erfordern oftmals operative Eingriffe.

© 2017 Israelitisches Krankenhaus in Hamburg | Impressum | Datenschutz | Sitemap