Kontakt. |Presse. |Stellenangebote.  | 
Schriftgröße

Jährlich 3.300 stationäre Patienten und rund 4.500 Operationen

Die Chirurgische Klinik verfügt über 82 Betten auf vier Stationen und der interdisziplinären Intensivstation. Die Leitung liegt bei Professor Zornig und auf den jeweiligen Stationen bei der Leitenden Oberärztin Dr. Emmermann sowie den Oberärzten Dr. Alm, Dr. Korr, Dr. Schwab, Dr. Sendler und Fr. Wiedau. Zum Team der Chirurgen gehören außerdem 12 Assistenzärzte. Auf den chirurgischen Stationen sowie im OP und der Intensivstation werden die Patienten von einem speziell ausgebildeten Mitarbeiterteam der Pflege betreut.

Pro Jahr werden ca. 3.300 Patienten stationär behandelt und ca. 4.500 Operationen durchgeführt. Es liegt eine Spezialisierung für Erkrankungen des Bauchraumes vor, wobei der Bauch schon mit der Speiseröhre anfängt. Außerdem gehören die Schilddrüse und auch die Lunge dazu.

Die häufigsten Operationen werden bei Leistenbrüchen (800 pro Jahr), Dickdarmerkrankungen (600), Gallensteinen (500), Sodbrennen (200), Schilddrüsen- (100), Magen- (100) und Bauchspeicheldrüsenerkrankungen (65)sowie in der Proktologie (130) durchgeführt. Operationen an Lunge (20), Speiseröhre (40), Leber (45) und bei Weichteilsarkomen (50) sind zwar seltener, aber wesentlich aufwendiger. Mit diesen Zahlen sind wir im Vergleich mit anderen Hamburger Krankenhäusern oftmals führend. Die große Routine im Umgang mit den von uns behandelten Erkrankungen führt u. a. zu kurzen Operationszeiten, was besonders unseren älteren Patienten zugute kommt.

Über die Hälfte aller Operationen wird minimal invasiv durchgeführt. Das erzeugt weniger Schmerzen, erlaubt einen kurzen stationären Aufenthalt und ein gutes kosmetisches Ergebnis. Für diese Operationen führen wir schon seit vielen Jahren Demonstrationsveranstaltungen für andere Chirurgen durch.

Über 500 Operationen werden wegen bösartiger Erkrankungen durchgeführt. Besonders wichtig ist hier auch unsere Zusammenarbeit mit dem Krebsforschungsinstitut INDIVUMED, mit dem unser Krankenhaus kooperiert.

Durch den täglichen Einsatz aller Chirurgen im Operationsbetrieb erfolgt die Stationsarbeit zumeist früh morgens und am Nachmittag. Die Chefarztvisite findet am Dienstag ab 15.15 Uhr statt.

Prof. Dr. Carsten Zornig
Stellvertretender Ärztlicher Direktor und Direktor der Chirurgischen Klinik

Telefon: 040 51125-5101
Fax: 040 51125-5102
E-Mail: c.zornig@ik-h.de 

Hintergrundinformationen zum Zertifikat finden Sie hier.

Spitzenpositionen für die Chirurgische Klinik
© 2017 Israelitisches Krankenhaus in Hamburg | Impressum | Datenschutz | Sitemap